Kersten/Bühling, Formularbuch und Praxis der Freiwilligen Gerichtsbarkeit 24.A. 2013

Etwa im November 2013 erscheint:
Kersten / Bühling : Formularbuch und Praxis der Freiwilligen Gerichtsbarkeit. 24. Auflage 2013
ca. 2900 Seite(n), gebunden, inkl. CD-ROM, etwa 278 €
Carl Heymanns Verlag ISBN 978-3-452-27901-9
Die 24. Auflage des bekannten Formularbuches bietet in gewohnter Qualität und nun zusätzlich auch als Online-Ausgabe das gebündelte Wissen und die Erfahrungen aus Notariat und Anwaltschaft.
Top-aktuell mit GNotKG
Hochaktuell berücksichtigt der neue Kersten/Bühling insbesondere alle Änderungen des Kostenrechts durch das neue Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG) sowie die Änderungen durch die Erbrechtsverordnung.
Profund und praxistauglich
Die mehr als 1.700 Mustertexte für Verträge, einseitige Erklärungen oder Dokumentationen, stets begleitet von prägnanten Erläuterungen, machen den Kersten/Bühling aus – vom vollständigen Formular z.B. einer umfassenden Satzung oder eines Testaments bis zu Bausteinen für die täglichen und nicht alltäglichen Regelungsvarianten von Einzelfragen.
Für alle Bereiche im Notariat
Dabei umfasst er alle Bereiche des »klassischen« materiellen Zivilrechts, des Handels- und Gesellschaftsrecht sowie des Rechts der Verwahrungs- und sonstigen Betreuungsgeschäfte der Notare.
Bearbeiter:
Rechtsanwalt Paul H. Assies, Köln; Rechtsanwältin Dr. Anja Bartenbach, LL.M., Köln; Rechtsanwalt Prof. Dr. Kurt Bartenbach, Köln; Notar Dr. Gregor Basty, München; Notar Dr. Kai Bischoff, LL.M., Köln; Notarin Eva Christine Danne, Landau; Notarassessor Prof. Dr. Jan Eickelberg, LL.M., Berlin; Rechtsanwältin Nicole Emmerling de Oliveira, Deutsches Notarinstitut, Würzburg; Notarassessor Dr. Christian Fackelmann, LL.M., Berlin; Notarassessor Dr. Thorsten Führ, LL.M., Düsseldorf; Rechtsanwalt Manfred Haesemann, Köln; Notar Marc Heggen, Straelen; Rechtsanwalt Arnd Holzapfel, Köln; Notar Prof. Dr. Stefan Hügel, Weimar; Notar a.D. Prof. Dr. Rainer Kanzleiter, Ulm; Rechtsanwalt Paul M. Kiss, Köln; Notar Dr. Guido Kordel, LL.M., Eschweiler; Notar Dr. Hans-Frieder Krauß, München; Notar Dr. Gerd H. Langhein, Hamburg; Rechtsanwalt Dr. Eike N. Najork, LL.M., Köln; Notarassessor Dr. Dirk-Ulrich Otto, Ländernotarkasse, Leipzig; Notar Sebastian Ruhwinkel, Deggendorf; Prof. Dr. Martin Schöpflin, LL.M., Norddeutsche Fachhochschule für Rechtspflege, Hildesheim; Notar Dr. Dirk Solveen, Bonn; Rechtsanwalt Dr. Joachim Strieder, Köln; Notar Dr. Paul Terner, LL.M., Neuss; Rechtsanwalt Markus Vogelheim, Köln; Notar Martin Wachter, Günzburg; Notar Prof. Dr. Bernd Wegmann, Ingolstadt; Notar a.D. Rechtsanwalt Dr. Hans Wolfsteiner, München; Notar Prof. Dr. Stefan Zimmermann, Köln.

Bengel/Reimann, Handbuch der Testamentsvollstreckung 5.A. 2013

Bengel / Reimann, Handbuch der Testamentsvollstreckung
5. Auflage 2013. Buch. XXI, 843 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-64374-3, Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 1538 g, 109 €
Die Jura Buchhandlung liefert Ihnen dieses Buch portofrei !
Für die perfekte Beratung und Abwicklung:
Das Handbuch erläutert alles, was bei Anordnung und Durchführung einer Testamentsvollstreckung zu beachten ist. Das Handbuch orientiert sich am zeitlichen Ablauf einer Testamentsvollstreckung, von den Vorüberlegungen über die Anordnung bis zu den Vollzugsmaßnahmen. Damit können sich sowohl der Erblasser wie auch der Kautelarjurist und der tätige Testamentsvollstrecker schnellen Zugriff auf die nötigen Informationen sichern.
Neben allgemeinen Fragen werden auch schwierige Einzelprobleme behandelt, so z. B. der Komplex der Testamentsvollstreckung im Handels- und Gesellschaftsrecht, die Testamentsvollstreckung im Insolvenzfall sowie die Testamentsvollstreckung durch Banken. Ein besonderes Highlight sind die Ausführungen zum internationalen Testamentsvollstreckerrecht und zum Steuerrecht.
Vorteile u.a.:
zahlreiche Formulierungs- und Gestaltungsvorschläge
starker Praxisnutzen
hohes wissenschaftliches Niveau
Zur neuen Auflage:
In der 5. Auflage wurde der gesamte Text des Handbuchs gründlich durchgesehen und umfassend aktualisiert.
Eingearbeitet wurden die Gesetzesänderung zu § 2306 BGB im Pflichtteilsrecht sowie die Änderungen durch das MoMiG und durch das Erbschaftsteuergesetz, insbesondere die Notwendigkeit des Pooling bei GmbH-Verträgen.
Ergänzt wurden Ausführungen zu Prüfungspflichten nach § 331 BGB bei Verträgen zugunsten Dritter, die bei Bankverfügungen relevant sind, wenn die Bank die Zustimmung des Testamentsvollstreckers verlangt.
Stärkerer Fokus wurde auf die praktischen Probleme der Unternehmensübernahme gerichtet.
Die praxiswichtigen Ausführungen zum Stiftungsrecht sowie zu Nießbrauch und GbR-Beteiligungen wurden erweitert. Insbesondere wurden weitere Formulierungsvorschläge bei Entnahmen im Gegensatz zu Thesaurierungen und Vorgaben für Verwaltungsanordnungen eingefügt.
Neu verfasst wurden die Ausführungen zum Grundbuchrecht, das einen Schwerpunkt notarieller Tätigkeit bildet.
Das Kapitel zum Steuerrecht wurde grundlegend aktualisiert, insbesondere das Wachstumsbeschleunigungsgesetz wurde berücksichtigt.
Das umfangreiche Kapitel zur internationalen Testamentsvollstreckung ist bisher einzigartig und erfüllt höchste wissenschaftliche Ansprüche.
In das Kapitel zur Vergütung des Testamentsvollstreckers wurde eine umfangreichere Darstellung der Ergebnisauswirkungen der verschiedenen Vergütungstabellen aufgenommen und jeweils der – auch für Vergleichsvorschläge bedeutsame – Mittelwert dargestellt. Über die (neue) Rheinische Tabelle hinaus wird erstmals auch ein Schema für etwaige Vergütungsabschläge entwickelt und die These entwickelt, dass die Rechtsprechung analog z.B. zum Unterhaltsrecht (Düsseldorfer Tabelle) auch zur Tabellenetablierung beitragen muss.
Zielgruppe: Richter, Rechtsanwälte, Rechtspfleger, Wirtschaftsprüfer, Not
Herausgegeben von Prof. Dr. Manfred Bengel, Notar a.D., und Prof. Dr. Wolfgang Reimann, Notar a.D.. Bearbeitet vonProf. Dr. Manfred Bengel, Notar a.D., Dr. Florian Dietz, Notar, Heinrich Eckelskemper, Notar, Prof. Dr. Ulrich Haas, Dr. Michael Holtz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Dr. Hans-Hermann Klumpp, Rechtsanwalt, Jo Müller, Rechtsanwalt, Dr. Rudolf Pauli, Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht, Prof. Dr. Detlev Piltz, Rechtsanwalt, Prof. Dr. Wolfgang Reimann, Notar a.D., Christoph Sandkühler, Rechtsanwalt, Dr. Bernhard Schaub, Notar, und Prof. Dr. Robert Sieghörtner, LL.M. (Sydney), EMBA (Münster), Notar

Winkler/Keidel, Beurkundungsgesetz 17.A. 2013

Winkler, Karl / Keidel, Theodor, Beurkundungsgesetz
Erscheint im Januar 2013, Kommentar, Beck, C.H.
17. Aufl. 2013, ca. 98 €, ISBN 978-3-406-64770-3
Dieser Kommentar zum Beurkundungsgesetz, ursprünglich Teil B des von Keidel begründeten und herausgegebenen Werkes zur Freiwilligen Gerichtsbarkeit, ist der führende Handkommentar zum Beurkundungsgesetz und damit ein unverzichtbares Werk für jedes Notariat.
Die Neuauflage berücksichtigt das Änderungsgesetz zur Bundesnotarordnung, die Einführung der Rechtsbeschwerde zum BGH durch das FamFG, die Modernisierung des Benachrichtigungswesens in Nachlasssachen durch die Schaffung des zentralen Testamentsregisters sowie verschiedene Änderungen der Dienstordnung für Notare. Eine Reihe von anderen gesetzlichen Regelungen hat sich auf das Beurkundungsverfahren ausgewirkt, so etwa das Patientenverfügungsgesetz und die Europäische Erbrechtsverordnung sowie das Risikobegrenzungsgesetz. Diese Themen werden an den entsprechenden Stellen ebenfalls aufgegriffen.
Erheblich vertieft wurden im Rahmen der Kommentierung zu § 10 – Feststellung der Beteiligten – die Ausführungen zu den allgemeinen Sorgfaltspflichten nach § 3 ff. Geldwäschegesetz, den damit zusammenhängenden Aufzeichnungspflichten und Aufbewahrungspflichten sowie der Anzeige von Verdachtsfällen, ferner zur Unmöglichkeit der Personenfeststellung insbesondere bei Ausländern sowie zur nachträglichen Personenfeststellung. Bei den Erläuterungen zu § 13a – Eingeschränkte Beifügungs- und Vorlesungspflicht – sind die Problematik des rechtsgeschäftlichen Inhalts einer Anlage vertieft und die Ausnahmefälle der formell zulässigen Verlagerung eines Rechtsgeschäfts in eine Bezugsurkunde erörtert. Ferner enthält die Neuauflage erweiterte Ausführungen zu den Rechtsfragen bezüglich des Vorliegens einer einfachen bzw. einer elektronisch beglaubigten Abschrift sowie zur Herstellung der Bezugsurkunde während der Beurkundung der Hauptschrift.

Schare, Urkundenabwicklung von A-Z 2.A. 2012

Angekündigt für etwa Ende Juli 2012:
Claudia Schare. Urkundenabwicklung von A – Z. Mitarbeiterleitfaden
2. Auflage 2012 , ca. 384 Seiten, kartoniert
ca. 39,90 €, ISBN 978-3-940645-34-0
Die Urkundenabwicklung stellt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Notariat häufig vor unerwartete und komplexe Aufgaben, die unter hohem zeitlichen Druck gelöst werden müssen, z.B.
Was ist bei der Zustellung eines Rücktritts von einem Erbvertrag zu beachten?
Welche Bescheinigungen erhalten eine Urkundennummer?
Wann dürfen die Notarkosten dem Notaranderkonto entnommen werden?
Welche Unterschiede bestehen bei der Abwicklung von Kaufverträgen über Grundstücke, Wohnungseigentum und Erbbaurechte?
Wie wird eine Veräußerungsanzeige ausgefüllt?
Wann ist welchen Anzeigepflichten bereits bei Angebotsurkunden nachzukommen?
Die 2. Auflage des Mitarbeiterleitfadens „Urkundenabwicklung“ von Claudia Schare ist hierfür eine Arbeitshilfe von unschätzbarem Praxis-nutzen: Sie bietet Ihnen eine gezielte Stichwortsuche und eine an den täglichen Praxisanforderungen ausgerichtete, schnelle Problemlösung. Das Werk enthält von A-Z nahezu alle gängigen Problemstellungen, aber auch eine Vielzahl von „Exoten“, bei denen auch der erfahrene Mitarbeiter nachschlagen wird.
Folgende neue Gesetze bzw. Gesetzesänderungen wurden in die Neuauflage eingearbeitet:
Einführung des Zentralen Testamentsregisters
Anpassungen durch Schaffung des Agrarstrukturverbesserungsgesetzes
Einbezug der Lebenspartnerschaften in Gesetze und Verordnungen
Verhältnis des Vorkaufsrechts nach dem Bundesnaturschutzgesetz zu den einzelnen naturschutzrechtlichen Regelungen nach Landesrecht
Änderungen im Geldwäschegesetz und bei Gerichtskosten in Bezug auf Aufgebotsverfahren u. Handelsregistereintragungen
Angabe von steuerlichen Identifikationsnummern in Veräußerungsanzeigen
Zusätzlich aufgenommen wurden Hinweise zu folgenden Themen:
Bestandteilszuschreibung, Teilung sowie Vereinigung von Grundstücken
Beschaffung von Vertretungsnachweisen zu Stiftungen
Zertifikatsabfrage
Berechnung von Auszahlungsbeträgen bei Führung eines Notaranderkontos
Satzungsneufassung einer GmbH
Kündigung eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages durch die beherrschte Gesellschaft
Claudia Schare ist langjährige Bürovorsteherin im Notariat.

Elsing, Vereinsrecht 2.A. 2012

André Elsing, Vereinsrecht. 2. Auflage 2012, 144 Seiten, kartoniert
ca. 29,90 € ISBN 978-3-940645-39-5 Deutscher Notarverlag
Die Jura Buchhandlung liefert Ihnen dieses Buch portofrei nach Erscheinen.
Wie aus einem Guss: Meistern Sie vereinsrechtliche Mandate mit Struktur und punktgenauen Mustern.
Als Notar oder Anwaltsnotar haben Sie sicher häufig mit vereinsrechtlichen Mandaten zu tun. Daher kennen Sie sicher das Phänomen: Viele Aufgaben, wie zum Beispiel das Beglaubigen von Unterschriften, erscheinen auf den ersten Blick einfach – und nehmen dann plötzlich unangemessen viel Zeit in Anspruch. Denn das Vereinsrecht ist eine anspruchsvolle Materie, und oft brauchen Ihre Mandanten eine intensive Beratung.
Mit der vorliegenden Neuauflage des Mitarbeiterleitfadens „Vereinsrecht“ machen Sie aus einer mühsamen Pflicht einen gut strukturierten und effizienten Arbeitsablauf.
Die zahlreichen Muster und Formulierungsbeispiele sind genau auf Ihren Arbeitsalltag zugeschnitten und logisch geordnet. Daneben erhalten Sie wertvolle Tipps und Hinweise, wie Sie vereinsrechtliche Mandate möglichst zeitsparend organisieren und im Anschluss richtig abrechnen.
Die aktuelle Auflage informiert Sie kompetent über die jüngsten Änderungen im Vereinsrecht. Autor André Elsing hat für Sie zahlreiche neue, praxisrelevante Schwerpunkte gesetzt, wie z.B.:
• Das anstehende Gesetz zur Förderung ehrenamtlicher Tätigkeit
• Ein Ausblick auf die ab 1.7.2013 geltenden Notargebühren
• Aktuelle Ausführungen zum Besonderen Vertreter des Vereins, zur Amtsniederlegung von Vorständen und zum Haftungsrecht
Ergebnis: Von der Gründungsphase bis zur Auflösung haben Sie alle Vorgänge des heute gültigen Vereinsrechts sicher im Griff. André Elsing kennt die Materie als erfahrener Vorsteher eines großen Hamburger Notarbüros seit Jahren. In diesem Werk gibt er sein Wissen an Sie weiter – pragmatisch und anschaulich erklärt.
Setzen Sie auf den Praxishelfer, der das Vereinsrecht endlich einfach macht: Für alle Notare und Anwaltsnotare und auch ihre Mitarbeitern.

Kostentabelle für Notare (Bäuerle Tabelle) 30.A. 2012

Bayerischer Notarverein e.V.: Kostentabelle für Notare

Bäuerle Tabelle

Herausgegeben vom Bayerischen Notarverein e.V.

30. Auflage 2012, 143 S., Kartoniert,
ISBN 978-3-8329-7327-8

24,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
sofort lieferbar!

Die Bäuerle-Tabelle, das unverzichtbare Arbeitsmittel der Notare, bietet alle Tabellen und Übersichten für die tägliche Arbeit des Notars, vor allem die Gebührentabelle für Gerichte und Notare in der freiwilligen Gerichtsbarkeit, aber auch die Gebührentabelle für ermäßigte Notargebühren die Verwahrungsgebührentabelle und weitere einschlägige Kostenregelungen. Das bewährte Griffregister erleichtert den schnellen Zugriff auf die einzelnen Tabellen des spiralgebundenen Werkes.

Neu gefasst wurden:

die Handelsregistergebührenverordnung,
das Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz,
die Gebührenordnung der bayerischen Vermessungsämter,
die Sozialversicherungsentgeltverordnung,
die Tabelle nach Gebäudebrandversicherungswerte,
die Preisindizes für Wohngebäude bzw. Eigentumswohnungen,
die Düsseldorfer Tabelle,
die Entgelte für Postdienstleistungen.

Neu aufgenommen wurde das Kapitel „Vergütung von Testamentsvollstreckern“; die Kostenstichworte wurden aktualisiert und erweitert.

Westermann/Gursky/Eickmann, Sachenrecht 8.A. 2011

Westermann / Gursky / Eickmann : Sachenrecht
8., neubearbeitete Auflage 2011. Buch. Rund XXVIII, 1079 S. Gebunden
C.F. Müller ISBN 978-3-8114-7810-7 C.F. Müller Lehr- und Handbuch
179,95 €
Der Sachenrechts-Klassiker − jetzt wieder neu:
13 Jahre nach Erscheinen der Vorauflage legen die Autoren die lange erwartete komplette Neubearbeitung des von Harry Westermann begründeten Lehr- und Handbuches vor.
Bei aller notwendigen inhaltlichen Erneuerung und Aktualisierung bleibt „der Westermann“ das große Standardwerk, welches die praktische Anwendung des Sachenrechts und seiner Nebengebiete wissenschaftlich vertieft darstellt und auch rechtspolitische Dimensionen aufzeigt. Ein unverzichtbares Nachschlagewerk für jeden, der sich in der Rechtsberatungs- und Beurkundungspraxis mit grundlegenden oder neuen Problemstellungen des Mobiliar- oder Immobiliarsachenrechts auseinandersetzen muss.
Das besondere Augenmerk des Handbuches gilt
den Fragen der Fahrnisübereignung
den Kreditsicherheiten im Recht der beweglichen Sachen und im Grundstücksrecht
der vertieften, auch rechtspolitische Aspekte verarbeitenden Darstellung der Eigentumsverfassung und des Nachbarrechts einschließlich deren Querverbindungen zum Öffentlichen Recht.
Wenngleich das deutsche Sachenrecht eine starke Eigenständigkeit auszeichnet, werden stets auch die internationalen Entwicklungen berücksichtigt.
Von Prof. Dr. Dr. h.c. Harm Peter Westermann, Prof. Dieter Eickmann und Prof. Dr. Karl-Heinz Gursky

Hauschild/Kallrath/Wachter, Notarhandbuch Gesellschafts- und Unternehmensrecht 2011

Hauschild / Kallrath / Wachter
Notarhandbuch Gesellschafts- und Unternehmensrecht
2011. Buch. XXXVIII, 1750 S. In Leinen, C.H.BECK ISBN 978-3-406-61683-9
2011, 169 €
Gesellschaftsrecht und Unternehmensrecht für Notare.
Konsequent aus Notar-Perspektive
behandelt das neuartige Handbuch das Gesellschaftsrecht und Unternehmensrecht. So werden ganz gezielt beste Arbeitsergebnisse auf diesem Gebiet ermöglicht. Behandelt sind ausschließlich notariell relevante Themen des Gesellschaftsrechts und Unternehmensrechts, ergänzt durch die gestaltungserheblichen Aspekte aus dem Familien-, Insolvenz- und Steuerrecht. Zahlreiche Arbeitshilfen wie Beispiele, Übersichten, Formulierungsmuster und Checklisten bereichern die Darstellung.
Behandelt sind:
Der Notar im Gesellschaftsrecht
Erwartungshaltung der Mandanten und der weiteren Beteiligten
Rechtsformwahl
Registerrecht
Beurkundungsrecht
Recht der Personengesellschaften
Recht der Kapitalgesellschaften
Treuhandverhältnisse, Unterbeteiligungen und stille Beteiligungen
Konzernrecht
Unternehmenskauf
Unternehmensumstrukturierungen
Existenz- und Vertretungsnachweise
Unternehmensnachfolge
Familienrecht
Minderjährigenrecht
Insolvenzrecht
Steuerrecht
Für alle Notare …
die häufig oder auch nur gelegentlich im Gesellschaftsrecht und Unternehmensrecht tätig sind.
Herausgegeben von Dr. Armin Hauschild, M.C.J., Notar, Dr. Jürgen Kallrath, Notar, und Thomas Wachter, Notar. Bearbeitet von Prof. Dr. Walter Bayer, Richter am Oberlandesgericht a.D., Johannes Bolkart, Notar, Dr. Leif Böttcher, LL.M., Notarassessor, John Flüh, Rechtsanwalt und Notar, Dr. Joachim Gores, Rechtsanwalt und Notar, Dr. Ulrich Haupt, Rechtsanwalt und Notar, Dr. Armin Hauschild, M.C.J., Notar, Dr. Jörn Heinemann, LL.M., Notar, Sebastian Herrler, Notar a.D., Dr. Jürgen Kallrath, Notar, Dr. Thomas Kilian, Notar, Dr. Matthias Kleiser, Notar, Dr. Mario Leitzen, M. Jur., Notarassessor, Dr. Jan Link, Dipl.-Kfm., Notar, Dr. Oleg de Lousanoff, LL.M., Rechtsanwalt und Notar, Annett Meier-Wehrsdorfer, Dr. Christof Münch, Notar, Dr. Harald Peters, Notar, Dr. Benedikt Pfisterer, Notar, Dr. Klaus Piehler, LL.M., Notar, Prof. Dr. Hans-Joachim Priester, Notar a.D., Dr. Maximilian Freiherr von Proff zu Irnich, Notar, Dr. Adolf Reul, Notar, Dr. Winfried Richardt, Rechtsanwalt, Dr. Markus Riemenschneider, Notar,Prof. Dr. Peter Ries, Richter am Amtsgericht, Dr. Bernhard Schaub, Notar, Dr. Karl-Heinz Schmiegelt, Rechtsanwalt und Notar, Dr. Harald Selzner, Rechtsanwalt, Dr. Carl Otto Stucke, Rechtsanwalt und Notar, Dr. Christoph Terbrack, Notar, Thomas Wachter, Notar, Dr. Simon Weiler, Notar, und Dr. Norbert Zimmermann, LL.M., Notar

Eylmann/Vaasen, Bundesnotarordnung 3. A. 2011

EylmannVaasen : Bundesnotarordnung, Beurkundungsgesetz: BNotO BeurkG
Kommentar, 3. Auflage 2011. Buch. XXXII, 1825 S. In Leinen
C. H. Beck ISBN 978-3-406-57469-6, 159 €, erscheint etwa März 2011
Der Kommentar für alle Notare.
Umfassend und systematisch erläutert dieser Kommentar die Bundesnotarordnung und stellt die praktischen Auswirkungen auf die Notariatsarbeit ausführlich dar. Außerdem wird das für die tägliche Arbeit des Notars wichtige Beurkundungsgesetz in engem Bezug zur Notarordnung mitkommentiert. So finden Sie die beiden für die Berufsausübung wichtigsten Gesetze in nur einem Band. Die Richtlinienempfehlungen der Bundesnotarkammer sowie die Dienstordnung für Notarinnen und Notare sind ebenfalls kommentiert.
Vorteile auf einen Blick
zwei der für den Notar wichtigsten Gesetze in einem Band
das Werk für alle Notare – auch für Anwaltsnotare
übersichtlich, griffig und gut strukturiert
Die Neuauflage berücksichtigt insbesondere folgende Änderungen:
Gesetz zur Neuregelung des Rechtsberatungsrechts
FamFG
Gesetz zur Neuregelung des Zugangs zum Anwaltsnotariat
Gesetz zur Neuregelung des notariellen Disziplinarrechts
Gesetz zur Modernisierung von Verfahren im anwaltlichen und notariellen Berufsrecht.
Herausgegeben von Horst Eylmann, Notar a.D., Rechtsanwalt, und Dr. Hans-Dieter Vaasen, Notar a.D. Bearbeiter: Prof. Dr. Wolfgang Baumann, Notar, Joachim Blaeschke, Vizepräsident des LG, Dr. Jens Bormann, LL.M. (Harvard), Notarassessor, Dr. Moritz von Campe, Notar, Dr. Hans Custodis, Notar, Horst Eylmann, Notar a.D., Rechtsanwalt, Dr. Norbert Frenz, Notar, Dr. Klaus-Dieter Hartmann, Notar a.D., Rechtsanwalt, Dr. Marc Hermanns, Notar, Christian Hertel, LL.M. (George Washington University), Notar, Prof. Dr. Rainer Kanzleiter, Notar a.D., Prof. Dr. Peter Limmer, Notar, Thilo Lohmann, Rechtsanwalt, Dr. Katja Mihm, Rechtsanwältin, Dr. Robert Mödl, Notarassessor, Prof. Dr. Walter Schmitz-Valckenberg, Notar a.D., Dr. Timm Starke, Notar, Michael Uerlings, Notar, Dr. Hans-Dieter Vaasen, Notar a.D., und Dr. Axel Wilke, Notar. Sachverzeichnis: Günther R. Hagen, Rechtsanwalt

Blaeschke, Praxishandbuch Notarprüfung. 2.A. 2010

Blaeschke: Praxishandbuch Notarprüfung. Anforderungen und Grenzen der notariellen Amtsprüfung.
2. Auflage März 2010 ISBN: 978-3-89655-458-1 477 Seiten, DIN A5, Festeinband mit Schutzumschlag.
Immer auf der sicheren Seite! Ideal für Notare, Notarprüfer und Aufsichtsbehörden.
Als Notar unterliegen Sie besonderen Anforderungen an Ihre Tätigkeit, Ihre Amtsführung und Ihre Sorgfaltspflicht. Als Notarprüfer benötigen Sie aktuelle Antworten auf die Frage, welche Anforderungen heute an eine ordnungsgemäße Erledigung der Amtsgeschäfte des Notars zu stellen sind.
Und hier kommt das vorliegende ZAP-Praxishandbuch ins Spiel:
Mit diesem Werk erhalten Sie ausführliche Erläuterungen zu den konkreten Anforderungen der Aufsichtsbehörden (ohne Kostenrecht) und eine praktische Handlungsanleitung, die es Ihnen und Ihren Mitarbeitern ermöglicht, alle Arbeitsabläufe entsprechend zu gestalten bzw. zu optimieren.
Sie erhalten Antworten auf u.a. folgende Fragen:
* Was ist im elektronischen Rechtsverkehr zu beachten?
* Welche Daten von Beteiligten müssen dokumentiert werden?
* Wie müssen Verbraucherverträge vorbereitet werden?
* Welche Mitteilungspflichten gibt es?
* Unter welchen Voraussetzungen dürfen Erbverträge zurückgegeben werden?
* Wie müssen die Akten zu den Verwahrungsgeschäften geführt werden?
Dr. Marius Kohler, LL.M. (Harvard) Geschäftsführer der Bundesnotarkammer in Rundbrief der Notaires d’Europe/BNotK 04/2010:
„Wer sich in überschaubarer Zeit einen soliden, aber gleichwohl kenntnisreichen Überblick über die Anforderungen und Grenzen der notariellen Amtsprüfung verschaffen möchte, dem sei dies Werk nachdrücklich anempfohlen.“
Notarkammer Baden-Württemberg – Kammerrundschreiben 02 / 2010:
„Das Werk kann den Notarinnen und Notaren zur Anschaffung empfohlen werden; zum Nachschlagen und Auffrischen von Altbekanntem oder auch zum Nachprüfen in Zweifelsfällen.“