Bormann/Diehn/Sommerfeldt, GNotKG

Bormann / Diehn / Sommerfeldt
Gesetz über Kosten der freiwilligen Gerichtsbarkeit für Gerichte und Notare: GNotKG.(Gerichts- und Notarkostengesetz – GNotKG) Kommentar. 2. Auflage 2016. Buch. XXX, 1119 S. In Leinen, C.H.BECK ISBN 978-3-406-67802-8, 135 €. Portofreie Lieferung durch die Jura Buchhandlung. Hier bestellen:

Der neue Palandt, BGB-Kommentar, ist erschienen

Palandt, Bürgerliches Gesetzbuch. Kommentar zum BGB. 75., neubearbeitete Auflage 2016. Buch. XXXIV, 3212 S. Mit Festschrift zur Jubiläumsausgabe (159 S.) und Beiblatt ‚Benutzungshinweise zur 75. Auflage‘ (1 S.). In Leinen C.H.BECK ISBN 978-3-406-68000-7 , 109 €.   Hier bestellen, portofreie Lieferung durch die Jura Buchhandlung:

Würzburger Notarhandbuch 4.A. 2014

Würzburger Notarhandbuch 4.A. 2014, 3392 S., ZNotP-Schriften für die Notarpraxis, ISBN-13: 9783452281531
Heymanns Verlag, 239 €
Die Neuauflage des Klassikers mit neuem Notarkostenrecht (GNotKG)! Das Würzburger Notarhandbuch ist ein Ratgeber für alle Fälle. Es vermittelt Spezialwissen über alle Bereiche der notariellen Praxis, sowohl dem Berufsanfänger als Einstiegslektüre als auch dem erfahrenen Praktiker zu einem speziellen Problem. Durch die Einbeziehung des Kosten- und Steuerrechts findet der Notar alles für ihn Relevante in einem Buch und kann so alle Aspekte eines Falls rechtssicher umsetzen. Eine Vielzahl von Mustern und Formulierungsbeispielen, Hinweisen, Checklisten und Beispielen macht das Handbuch zu einer unverzichtbaren Arbeitshilfe. Sämtliche Muster und Formulierungsbeispiele sind zusätzlich auf der beigefügten CD-ROM enthalten. Die 4. Aufl. berücksichtigt u.a.
– das neue Kostenrecht durch das GNotKG
– die Änderungen des Grundbuchrechts durch das Gesetz zur Einführung eines Datenbankgrundbuchs (DaBaGG)
– das Gesetz zur Übertragung von Aufgaben im Bereich der freiwilligen Gerichtsbarkeit auf Notare,
– die Änderungen bei Verbraucherverträgen (§ 17 Abs. 2a BeurkG),
– die aktuelle Rechtsprechung und die Literatur seit der Veröffentlichung der Vorauflage. Herausgeber: Notar Prof. Dr. Peter Limmer, Notar Christian Hertel, LL.M., Notar Dr. Norbert Frenz, Notar Dr. Jörg Mayer

Bärmann/Seuß, Praxis des Wohnungseigentums 6.A. 2013

Bärmann/Seuß, Praxis des Wohnungseigentums 6.A. 2013
Hinterlasse eine Antwort

Bärmann / Seuß : Praxis des Wohnungseigentums
6., überarbeitete und aktualisierte Auflage 2013. Buch. XIX, 1282 S. In Leinen, C.H.BECK ISBN 978-3-406-65157-1, 16,0 x 24,0 cm
1691 g, 135 €
Portofreie Lieferung durch die Jura Buchhandlung:
Das Traditions-Handbuch zum Wohnungseigentumsrecht in Neuauflage – mit neuem Herausgeber und komplett neuem Autoren-Team.
Inhalt
– Begründung, Änderung und Beendigung von Wohnungs- und Teileigentum
– Umwandlung in Wohnungseigentum
– Verkauf neuer Eigentumswohnungen
– Weiterveräußerungen, Weitererwerb
– Time-Sharing im WEG
– Sonstige Wohnformen, Heim, Betreutes Wohnen, Boarding-Houses
– Vermietetes Wohnungseigentum
– Abgrenzung zwischen Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum
– Gebrauchsrechte, Nutzung und bauliche Veränderungen
– Sondernutzungsrechte
– Veräußerungsbeschränkungen § 12 WEG
– Die Wohnungseigentümerversammlung
– Selbstverwaltung der Wohnungseigentümer
– Der Wohnungseigentumsverwalter und seine Pflichten, insbesondere: Beschlusssammlung
– Wirtschafts- und Vermögensverwaltung
– Technische Verwaltung
– Nebentätigkeit des Wohnungseigentumsverwalters und Sondermietverwaltung, Maklerprovision
– Verwaltung durch den Verwaltungsbeirat
– Versicherung des Wohnungseigentums
– Versicherungen des Verwalters
– Das Wohnungseigentum im Steuerrecht
– Gerichtsverfahren
– Zwangsverwaltung, Zwangsversteigerung und Zwangsvollstreckung gegen die Gemeinschaft
– Wohnungseigentum in der Insolvenz
– Das Dauerwohnrecht
Nutzen dieses Buches:
– die systematische Ergänzung zu allen WEG-Kommentaren
– alles zum Wohnungseigentum in einem Band
– übersichtlich aufbereitet und topaktuell
Zur Neuauflage
Die praktischen Konsequenzen zahlreicher wichtige höchstrichterlicher Entscheidungen – etwa zur Abrechnung – sind nachgetragen ebenso wie die neuesten Gesetzesänderungen (etwa die wohnungseigentumsrechtlichen Fragen der Mietrechtsänderungen).
Daneben sind die Kapitel “Verkauf neuer Eigentumswohnungen” sowie “Weiterveräußerungen, Weitererwerb” von einem neuen Mitautor völlig überarbeitet und umgeschrieben.
Für Rechtsanwälte, Notare und Richter, aber auch Verwalter und Steuerberater.
Begründet von JR Prof. Dr. Johann Bärmann†. Bis zur 4. Auflage herausgegeben von Dr. h.c. Hanns Seuß. Herausgegeben von Michael Drasdo, Rechtsanwalt. Bearbeitet von Dr. Gregor Basty, Notar, Dr. Stefan Bergerhoff, Richter am Amtsgericht, Dr. Michael Bonifacio, Richter am Amtsgericht, Michael Drasdo, Rechtsanwalt, Dr. Oliver Elzer, Richter am Kammergericht, Agnes Fischl, Rechtsanwältin und Steuerberaterin, Wiebke Först, Rechtsanwältin, Dr. Egbert Kümmel, Rechtsanwalt, Dr. Markus Pflügl, LL.M., Rechtsanwalt, Burkhard Rüscher, Rechtsanwalt, Dr. Jan-Hendrik Schmidt, Rechtsanwalt, Prof. Wolfgang Schneider, Dipl.-Rechtspfleger, Dr. Martin Suilmann, Richter am Landgericht, Uwe Wanderer, Rechtsanwalt, und Michael Wolicki, Rechtsanwalt

Tiedtke/Klüsener, GNotKG

GNotKG, Gesetz über Kosten der freiwilligen Gerichtsbarkeit für Gerichte und Notare (Gerichts- und Notarkostengesetz)
Textausgabe mit Synopsen zur Kostenordnung
2013. Buch. XII, 293 S. Kartoniert, C.H.BECK ISBN 978-3-406-65088-8
16,0 x 24,0 cm, 513 g ( Beck`sche Textausgaben ), 39,80 €
Das zum Sommer 2013 geltende 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz führt zu einer Neuregelung des gesamten Kostenrechts. Die Textausgabe druckt den vollständigen Gesetzestext des neuen Gerichts- und Notarkostengesetzes (GNotKG) ab und stellt ihm die jeweils korrespondierende Vorschrift der bisherigen Kostenordnung gegenüber (und umgekehrt). Auf diese Weise findet der Rechtsanwender auch im neuen Kostenrecht schnell den Regelungsort wieder.
Der Abdruck erfolgt zusammenhängend und im Volltext, so dass keine Fragen offen bleiben. Für den raschen Zugriff sind zusätzlich Paragraphensynopsen zu GNotKG und KostO aufgenommen.
Eine knappe Einführung zum neuen Kostenrecht rundet die Textsammlung ab.
Nutzen auf einen Blick :
aktuell zum Inkrafttreten des neuen Gerichts- und Notarkostengesetzes (GNotKG)
unentbehrliches Hilfsmittel
schneller Zugriff
Notariatsoberrat Werner Tiedtke ist Leiter der bei der Notarkasse angesiedelten Prüfungs- und Ausbildungsabteilung. Dipl.-Rpfl. Werner Klüsener, Oberamtsrat, verfügt über jahrelange praktische Erfahrung.
Beide Autoren sind ausgewiesene Experten des Kostenrechts.
Für Notare, Mitarbeiter von Notaren, Notarassessoren, Revisoren, Richter, Rechtsanwälte und Studierende.
Herausgegeben von Werner Tiedtke, Notariatsoberrat, und Werner Klüsener, Dipl.-Rpfl., Oberamtsrat

Krafka/Kühn, Registerrecht 9.A. 2013

Krafka / Kühn, Registerrecht
9., neu bearbeitete Auflage 2013. Buch. XLII, 938 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-64948-6, Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 1317 g, Handbuch der Rechtspraxis HRP Band 7, 89 €
Dieses namhafte und als Standardwerk anerkannte Handbuch stellt die Rechte und Pflichten für Anmeldung, Eintragung und Löschung aller bei den Registergerichten behandelten Vorgänge dar. Registerrecht ist wichtig, weil sich die Veränderung materiellen Rechts meist erst dadurch realisieren lässt, dass sämtliche formalen Pflichten erfüllt werden. Davon hängen alle wirtschaftlich bedeutsamen Vorgänge im Handels- und Gesellschaftsrecht ab.
Vorteile auf einen Blick
– für sämtliche Registerarten und Unternehmensformen
– mit vielfältigen Musterformulierungen und Checklisten
– auf dem aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung
Zur Neuauflage
Nach den gesetzlichen Änderungen der Reform des GmbH-Rechts durch das MoMiG, und die Generalreform der freiwilligen Gerichtsbarkeit mit der Ablösung des FGG durch das FamFG ist eine enorme Vielzahl an Gerichtsentscheidungen in Registersachen ergangen, die eine Neubearbeitung unumgänglich gemacht hat. Ferner sind die aufgetretenen Praxisprobleme bei der Anwendung dieser Gesetze umfassend behandelt, insbesondere etwa die Gesellschafterliste im GmbH-Recht.
Ferner finden sich Ausführungen zu der bis Mitte 2014 umzusetzenden EU-Richtline zur europaweiten Verknüpfung der Gesellschaftsregister (Richtlinie 2012/17/EU) und zum neuen, europarechtlich erforderlichen grenzüberschreitenden Formwechsel.
Die Zielsetzung des Handbuchs ist weiterhin neben der Darstellung des aktuellen Registerrechts für alle Verfahrensbeteiligten auch die Veranschaulichung der Eintragungssystematik im Register zur Erleichterung der wichtigen Arbeit der Registergerichte.
Zu den Autoren
Das Werk wurde neu bearbeitet durch Notar Prof. Dr. Alexander Krafka, Landsberg am Lech, und Dr. Ulrich Kühn, weiterer aufsichtsführender Richter am Registergericht München.
Zielgruppe
Für Registergerichte, Rechtspfleger, Notare, Rechtsanwälte, Unternehmen und Bibliotheken.
Von Dr. Alexander Krafka, Notar, und Dr. Ulrich Kühn, Leiter des Registergerichts. Begründet von Dr. jur. h.c. Theodor Keidel und Dr. Hans Schmatz. Fortgeführt bis zur 5. Aufl. von Dr. Helmut Keidel und Kurt Stöber. Bis zur 7. Auflage verfasst von Dr. Alexander Krafka und Dr. Heinz Willer

Diehn, Berechnungen zum neuen Gerichts- und Notarkostenrecht 2.A. 2013

Diehn, Berechnungen zum neuen Gerichts- und Notarkostenrecht
Muster und Erläuterungen zum Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG)
Mit Aufgabenübertragungsgesetz und Rechtsbehelfsbelehrung.
2. Auflage 2013. Buch. XIX, 330 S. Kartoniert
C.H.BECK ISBN 978-3-406-65808-2, Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 627 g, 32,90 €
Das GNotKG ist am 1. August 2013 in Kraft getreten. Das Notarkostenrecht wurde damit auf eine völlig neue Grundlage gestellt.
Diehn’s Berechnungen zum neuen Notarkostenrecht haben sich binnen weniger Wochen zu einem Standardwerk zum GNotKG entwickelt. Es enthält für alle mit Notarkosten befasste Praktiker unentbehrliche Leitlinien zur Handhabung des neuen Rechts. Dabei steht die Praxis der Erstellung von Kostenberechnungen im Vordergrund:
Musterberechnungen mit umfangreichen Erläuterungen stellen an Hunderten von Fällen aus der notariellen Praxis die konkrete Handhabung des neuen Kostenrechts dar. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Illustration des Zitiergebots. Zudem werden die systematischen Grundlagen des neuen Notarkostenrechts verständlich erläutert.
Die Gebühren- und Auslagenberechnungen stammen aus allen Bereichen der notariellen Praxis:
– Grundstücksrecht
– Gesellschaftsrecht
– Familienrecht
– Erbrecht
– Vollmachten
– Zustimmungen
– Sonstiges (Beratung, Entwürfe, vorzeitige Beendigung, Streitschlichtung etc.)
Vorteile auf einen Blick
– Alle Musterberechnungen
– sind ausnahmslos vollständig bis hin zu Auslagen/Umsatzsteuer
– können ohne Weiteres auf den eigenen Fall übertragen werden
– sind höchst aktuell
Die zweite, verbesserte Auflage berücksichtigt bereits erste Erfahrungen mit dem GNotKG aus der Praxis sowie aus den Vorbereitungsseminaren zum GNotKG, bspw.
– zu Vorsorgevollmachten,
– zur Kostenverteilung bei der Lastenfreistellung,
– zur Zuordnung von Vollzugs- und Betreuungstätigkeiten zum richtigen Hauptgeschäft und
– zur Rechtsbehelfsbelehrung, die zum 1. Januar 2014 in Kraft treten wird.
Enthalten sind ferner die zum 1. September 2013 in Kraft getretene Aufgabenübertragung auf Notare, mit der kostenrechtliche Begleitregelungen
– für Teilungssachen und Vermittlungsverfahren,
– für Vollmachtsbescheinigungen und
– zum Notar als Grundbuchamt
einhergingen.
Notar a.D. Dr. Thomas Diehn ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen zum Kostenrecht und Referent in kostenrechtlichen Seminaren für Notare, deren Mitarbeiter und Notaranwärter. Das Buch ist während seiner ehemaligen Tätigkeit als für das Kostenrecht zuständiger Geschäftsführer der Bundesnotarkammer entstanden.
Notare, Mitarbeiter von Notaren, Notarassessoren, Revisoren und Richter.
Covertitel: Berechnungen zum neuen Notarkostenrecht.
Von Dr. Thomas Diehn, LL.M. (Harvard), Notar a.D.

Gustavus, Handelsregister-Anmeldungen 8.A. 2013

Im September 2013 soll erscheinen:
Gustavus, Handelsregister-Anmeldungen
Wegweiser mit Übersichten und Rechtsprechungs-Leitsätzen zum Registerrecht
8. neu bearbeitete Auflage, 2013, 400 Seiten, broschiert, Monographie / Praxisbuch / Ratgeber, 16 x 24cm ISBN 978-3-504-45518-7 49,80 €
Nach der Planung des Gesetzgebers wird das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz noch in dieser Legislaturperiode in Kraft treten. Schon kurz nach Inkrafttreten wird der Gustavus – das beliebte Nachschlagewerk mit der genialen Systematik – erscheinen. Aktueller geht es nicht! Denn alle für den Anwender außerordentlich wichtigen Änderungen bei den Kosten – hier bleibt kein Stein auf dem anderen – werden in der 8. Auflage bestens eingearbeitet sein. Die Autoren haben das Gesetzgebungsverfahren intensiv verfolgt und das Werk parallel dazu überarbeitet. Damit wird der Gustavus seiner angestammten Position, nämlich das Standardwerk zu den Handelsregister-Anmeldungen zu sein, wieder vollends gerecht. Der geniale Aufbau überzeugt im Übrigen auch in der 8. Auflage. Geordnet nach den einzelnen Unternehmensformen gibt das Buch schnell und übersichtlich Antworten auf alle Fragen rund um die Handelsregisteranmeldungen:
Was ist anzumelden?
Wer muss anmelden?
Welche Unterlagen sind beizufügen?
Wie hoch sind die Kosten? Hier mit allen Änderungen durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz!
Wie lautet der genaue Text?
Hinzu kommen wertvolle Praxistipps, die helfen, auch schwierige Fälle zu meistern und haftungsträchtige Fehler bei Anmeldung und Eintragung zu vermeiden.
Die Vorteile:
Topaktuell mit 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz
Formulierungsvorschläge zu allen Anmeldevorgängen
Schnelles Nachschlagen garantiert durch klare Gliederung und übersichtlichen Aufbau
Verfasser:
Von VorsRiLG i.R. Prof. Dr. Eckhart Gustavus, Notar a.D. Prof. Walter Böhringer, RiAG Robin Melchior.

Leipziger Kostenspiegel. Das neue Notar-Kostenrecht

Leipziger Kostenspiegel. Das neue Notar-Kostenrecht. herausgegeben von der Ländernotarkasse. 2013, etwa 1400 Seiten, Lexikonformat, brosch., 79,80 Euro. ISBN 978-3-504-06763-2
Der Leipziger Kostenspiegel zeigt Ihnen zu allen denkbaren Tätigkeiten die jeweiligen Kostenfolgen. Anhand von etwa 1000 Berechnungsbeispielen wird altes und neues Recht gegenübergestellt. Das Werk führt Sie vom alten zum neuen Kostenrecht und gibt eine problemorientierte Arbeitsanleitung, die die Kostennovelle Fall für Fall verständlich macht.

Fackelmann, Notarkosten nach dem neuen GNotKG

Anfang Mai 2013 soll erscheinen:
Fackelmann, Notarkosten nach dem neuen GNotKG
Einführung | Berechnungsbeispiele | Synopse
Von Notarass. Dr. Christian Fackelmann, M.St. (Oxford)
2013, Rund 650 S., Broschiert, ISBN 978-3-8487-0233-6, 48,- €
Das neue Notarkostenrecht kommt – schon am 1.7.2013. Das GNotKG reformiert die Notargebühren grundlegend und erhält eine gegenüber der Kostenordnung völlig neue Systematik. Die Änderungen sind grundlegend und weitreichend – es bleibt kein Stein auf dem anderen. Jeder Praktiker muss sich schnellstmöglich Klarheit über die Struktur der Neuregelungen und deren praktische Anwendung verschaffen. Hier hilft das Buch Notaren und ihren Mitarbeitern auf ideale Weise:
Ein ausführlicher allgemeiner Teil stellt die Systematik des neuen Kostenrechts und alle für die notarielle Praxis wesentlichen Regelungen einprägsam und mit vielen Beispielen und Vertiefungen äußerst anwenderfreundlich dar.
Anhand von über 200 bis ins Detail erläuterten Fallbeispielen – jeweils mit vollständiger Kostenberechnung – wird dem Praktiker im besonderen Teil der Darstellung das neue Kostenrecht in allen wesentlichen notariellen Tätigkeitsbereichen nahegebracht – vom Grundstücksrecht über Erb- und Familienrecht bis hin zum Gesellschaftsrecht.
Eine umfassende Textsynopse von Kostenordnung und GNotKG hilft, sich in den neuen Regelungen zurechtzufinden – für einen von Anfang an sicheren Umgang mit dem neuen Recht.
Das Werk wendet sich nicht nur an den bereits mit der Kostenordnung vertrauten Anwender, sondern ermöglicht auch dem zum ersten Mal mit dem Kostenrecht befassten Notar, Notarassessor oder Notarfachangestellten einen strukturierten Einstieg in das neue Recht: Für jeden Praktiker ist das Buch eine wertvolle Arbeitshilfe in der täglichen notariellen Praxis.
Zum Autor: Notarassessor Dr. Christian Fackelmann, als zuständiger Referent im Bundesministerium der Justiz direkt an der Erarbeitung des Gesetzentwurfs beteiligt, ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen zum Notarkostenrecht und Referent in kostenrechtlichen Praxisseminaren.
Dieses Produkt ist auch lieferbar in: